Hochschulwahlen 2021

Vom 06.09. bis 08.09.2021 finden die Hochschulwahlen für alle Gremien statt.

Ich möchte kandidieren.

Ich möchte wählen.

Wo finde ich offizielle Informationen?

Hochschulwahlen 2021 – Deadlines

Offizieller Terminplan:

Kann auf der Seite des ZWV abgerufen werden.

01.08. (So) 14:00 Uhr – Abgabe Wahlvorschläge

Bis Sonntag, dem 01. August 2021 14:00 Uhr, müssen alle Wahlvorschläge beim beim Wahlvorstand eingegangen sein. Danach ist es nicht mehr möglich, zu kandidieren.

Bitte lest die Artikel Wahlvorschläge digital zusammenstellen und Regelungen für Wahlvorschläge für mehr Informationen, wie Ihr kandidieren könnt.

02.08. (Mo) – 16.08. (Mo) – Auslegung Wählerverzeichnis

Vom 02. bis 16. August 2021, liegt das Wählerinnen- und Wählerverzeichnis aus. In dem Verzeichnis stehen alle wahlberechtigten Personen und ob gegen diese Personen Wahlsperren vorliegen.

Die Studierenden können prüfen, ob sie wahlberechtigt sind und ob gegen sie Wahlsperren vorliegen. Sollten Wahlsperren zu unrecht vorliegen oder im Verzeichnis ein Fehler sein, sollten sich die entsprechenden Studierenden zeitnah beim Wahlvorstand melden.

Das Wählerinnen- und Wählerverzeichnis kann in dem Zeitraum am Campus Lichtenberg in der Bibliothek und am Campus Schöneberg beim Pförtner eingesehen werden. Eine Online-Einsicht ist nicht möglich.

Wer nicht im Wähler*innenverzeichnis steht, ist nicht wahlberechtigt!

Fehler im Wähler*innenverzeichnis können nicht am Wahltag behoben werden, Wahlsperren nicht am Wahltag aufgehoben werden.
Die Studierenden müssen das Wähler*innenverzeichnis prüfen um sicherzustellen, dass sie zur Wahl wahlberechtigt sind.

15.08. (So) – Beantragung der Briefwahl

Ein Antrag auf eine Briefwahl kann bis zum 15. August 2021, 14:00 Uhr beim Wahlvorstand eingereicht werden.

16.08. (Mo) – Abgabe von Beiträgen für eine Wahlzeitung

Beiträge für die Wahlzeitung können als Word-Dokument bis zum 16. August 2021, 14:00 Uhr beim Wahlvorstand eingereicht werden.

06.09. (Mo) – 08.09. (Mi) Wahlen

Von Montag, dem 06. September bis Mittwoch, den 08. September 2021 sind die digitalen Wahlurnen täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Keine Mitternachtswahl

Die digitalen Wahlurnen werden zwischen 16:00 und 09:00 Uhr nicht verfügbar sein.

08.09. (Mi) Eingang der Wahlbriefe

Die Wahlbriefe müssen mit Schließung der Wahlurne am Mittwoch, dem 08. September 2021 16:00 Uhr eingegangen sein.

Regelungen für Wahlvorschläge

Für welche Gremien können Studierende antreten?

Die genauesten Informationen findet ihr in der Wahlbekanntmachung, wir haben hier aber noch einmal eine Übersicht:

Liste der von Studierenden zu belegende Gremien
  • Kuratorium
  • Akademischer Senat
  • Studierendenparlament
  • Fachbereichsrat 1 – Wirtschaftswissenschaften
  • Fachbereichsrat 2 – Duales Studium Wirtschaft •Technik
  • Fachbereich 2 – Duale Kommission (Technik)
  • Fachbereich 2 – Duale Kommission (Wirtschaft)
  • Fachbereich 2 – Fachkommission Technik
  • Fachbereich 2 – Fachkommission Wirtschaft
  • Fachbereichsrat 3 – Allgemeine Verwaltung
  • Fachbereichsrat 4 – Rechtspflege
  • Fachbereichsrat 5 – Polizei und Sicherheitsmanagement
  • Institutsrat – Institut für Weiterbildung Berlin/Berlin Professional School (IWB/BPS)
  • Zentraler Frauenrat
  • Frauenrat – Fachbereich 1
  • Frauenrat – Fachbereich 2
  • Frauenrat – Fachbereich 3
  • Frauenrat – Fachbereich 4
  • Frauenrat – Fachbereich 5
  • Frauenrat am IWB/BPS

Grundsätzlich gilt: Man kann nur für Gremien kandidieren, Listen für diese Gremien unterstützen oder für ein Gremium wählen, wenn man der entsprechenden Gruppe angehört.

So kann eine Person aus FB 1 nicht für den Fachbereichsrat 4 kandidieren,
eine männliche oder nicht-binäre Person aus FB 3 darf nicht für den Frauenrat des FB 3 kandidieren und
eine Person in einem dualem Informatik-Studium darf nicht für die duale Kommission (Wirtschaft) kandidieren.

Alle eingeschriebenen Studierenden dürfen für das Kuratorium, den akademischen Senat und das Studierendenparlament kandidieren. Gast- und Nebenhörer*innen sind von der Wahl ausgeschlossen.

Wer für eine Liste nicht kandidieren darf, die/der darf auch nicht für dieses Gremium wählen oder Kandidaturen für dieses Gremium unterstützen.

Was bedeutet es, eine Kandidatur zu unterstützen?

Die Wahlordnung schreibt von, dass jede Kandidatur mindestens zehn Unterstützer*innen braucht, um zugelassen zu werden. Dabei zählt jede*r Kandidat*in einer Liste automatische als Unterstützer*in.
Tritt jemand als einzelner Kandidat an, so braucht er/sie noch neun weitere Personen, die diese Kandidatur unterstützen. Sollte eine Liste mit vier Kandidat*innen eingereicht werden, so braucht diese Liste sechs weitere Unterstützer*innen.

Alle Unterstützer*innen müssen ebenfalls für dieses Gremium wahlberechtigt sein.

Einzel- oder Listenwahl

Dies ist egal. Falls ihr einzeln antretet, seid ihr eure eigene Liste. Das Einreichen des Wahlvorschlags wird dadurch nicht wesentlich einfacher, da ihr trotzdem eine Liste der Unterstützer*innen einreichen müsst.

Wahlvorschläge digital zusammenstellen

Aus gegebenem Anlass müssen die Listen mit den Kandidat*innen dieses Jahr digital eingereicht werden. Dazu hat die HWR einige Regeln und ein Verfahren aufgestellt, das hier kurz beschrieben werden soll:

Wahlbeauftragte*r der Liste

Jede Liste sollte eine Wahlbeauftragte oder einen Wahlbeauftragten bestimmen. Diese Person wird alle Personen an Deadlines erinnern, die Wahlvorschläge und die Bestätigungen aller Mitglieder ordnen und diese an die HWR senden. Der/die Wahlbeauftragte ist nicht in der Wahlordnung festgeschrieben und kann auch von mehreren Personen übernommen werden, es empfiehlt sich jedoch eine Person.

Kandidat*innen sammeln

Die Kandidat*innen müssen der/dem Wahlbeauftragtem eine E-Mail senden, in der sie bestätigen, für welche Gremien sie auf kandidieren und welchen Listen sie zustimmen . Diese E-Mail muss von der HWR E-Mail-Adresse kommen. (s_nameYY@stud.hwr-berlin.de)
Diese E-Mail muss folgende Informationen enthalten:

  • Vor und Familienname
  • Organisationseinheit (dies ist Studierende FB X)
  • Martrikelnummer

Verwendet für die E-Mail am besten die folgende Vorlage:

E-Mail Vorlage
Vollständiger Name: NACHNAME, VORNAME

Martrikelnummer: MARTRIKELNUMMER

Organisationseinheit: Studierende, FB X

HWR - Email Adresse: s_NAMEYY@stud.hwr-berlin.de

Ich erkläre mich damit einverstanden auf der Liste "LISTENNAME" für folgende Gremien für die Wahl 20XX zu kandidieren: (Zutreffendes ankreuzen bzw. mit x markieren)

  - [ ] Kuratorium
  - [ ] Akademischer Senat
  - [ ] Studierendenparlament
  - [ ] Fachbereichsrat 1 – Wirtschaftswissenschaften
  - [ ] Fachbereichsrat 2 – Duales Studium Wirtschaft •Technik
  - [ ] Fachbereich 2 – Duale Kommission (Technik)
  - [ ] Fachbereich 2 – Duale Kommission (Wirtschaft)
  - [ ] Fachbereich 2 – Fachkommission Technik
  - [ ] Fachbereich 2 – Fachkommission Wirtschaft
  - [ ] Fachbereichsrat 3 – Allgemeine Verwaltung
  - [ ] Fachbereichsrat 4 – Rechtspflege
  - [ ] Fachbereichsrat 5 – Polizei und Sicherheitsmanagement
  - [ ] Institutsrat Berlin Professional School (BPS)
  - [ ] Zentraler Frauenrat
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich 1
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich 2
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich 3
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich 4
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich 5
  - [ ] Frauenrat – Fachbereich BPS

Ich erkläre zudem, dass ich alle Listen, die von LISTENNAME zu den Wahlen 20XX eingereicht werden und die ich nach Wahlordnung unterstützen darf, unterstütze.

Um die Verwaltung einfacher zu machen, empfiehlt es sich, einen einheitliche Betreff (wie Zustimmung zur Kandidatur) zu verwenden. Sendet diese E-Mail zudem sowohl an den/die Wahlbeauftragte*n der Liste, sowie an Stellvertreter*innen.

Reihenfolge zusammenstellen

Alle Kandidat*innen und Unterstützer*innen müssen nun in der Excel-Vorlage der HWR zusammengetragen werden. Diese Vorlage hat mehrere Tabellen, für jedes Gremium eine.
Die Spalte Unterschrift muss nicht ausgefüllt werden. (Die Tabelle stammt noch aus Zeiten, wo sie gedruckt werden musste.)

Achtet dabei darauf, dass Unterstützungen und Kandidaturen mit den Angaben aus den E-Mails übereinstimmen. Wer bereits als Kandidat*in auf einer Liste eingetragen ist, unterstützt diese Liste automatisch muss also nicht in der Unterstützungsliste ein zweites mal aufgeführt werden.

Einreichen bei der HWR

Um die Wahlvorschläge einzureichen, sendet der/die Wahlbeauftragte eine E-Mail an den Wahlvorstand der HWR. Vergesst dabei die Kandidatur der/des Wahlbeauftragten nicht.
Diese E-Mail muss folgende Anhänge enthalten:

  • Die ausgefüllte Excel-Tabelle als Excel-Dokument
  • Die ausgefüllte Excel-Tabelle als PDF-Dokument
  • Die E-Mails aller Kandidat*innen und Unterstützer*innen als PDF-Dokument

Um die E-Mails zu einem PDF zu konvertieren, könnt ihr diese einfach als PDF-Dokument drucken.

Emails kann man in Webmail zu PDFs konvertieren, indem man auf der E-Mail auf Optionen und dann auf Drucken klickt.

MS Office der HWR online nutzen

Falls ihr mit MS Word, PowerPoint, Excel oder OneNote arbeiten müsst, aber keinen eigenen Microsoft-Account habt oder MS Office nicht installieren könnt oder wollt, könnt ihr online mit eurem HWR-Account arbeiten.

  1. Geht auf https://hwrberlinde-my.sharepoint.com
  2. Meldet euch mit der E-Mail: HWR_NUTZERNAME@hwr-berlin.de an. (Bei den meisten ist das s_nachnameYY@hwr-berlin.de).
    Nutzt auch @hwr-berlin.de, falls eure E-Mail eigentlich @stud.hwr-berlin.de ist.
  3. Das Passwort ist euer HWR-Passwort.

Nun könnt ihr auf OneDrive Dokumente hochladen, erstellen und mit MS Office online bearbeiten.