Antrag auf Befreiung vom Semesterticketbeitrag

Da das Semesterticket ein solidarisches Modell ist und es nur funktionieren kann, wenn die Mehrheit der Studierenden in das System einzahlt, ist eine Befreiung vom Beitrag ausschließlich in einem der folgenden 8 Befreiungsgründe möglich.

Zulässige Befreiungsgründe (gemäß Semesterticketsatzung)

1. Chronische Krankheit / Behinderung

2. Auslandssemester, wenn sich der Studierende mindestens 3 zusammenhängende Monate in einem Semester studienbedingt außerhalb von Berlin aufhält

3. Pflichtpraktikum, wenn sich der Studierende mindestens 3 zusammenhängende Monate in einem Semester studienbedingt außerhalb von Berlin aufhält

4. Abschlussarbeit, wenn sich der Studierende mindestens 3 zusammenhängende Monate in einem Semester studienbedingt außerhalb von Berlin aufhält

5. In einem Teilzeit- oder berufsbegleitendem (nicht Duales Studium) Studium eingeschrieben

6. Studierende mit Firmentickets

7. Urlaubssemester

8. Exmatrikulation

Aufenthalt außerhalb von Berlin – Was muss erfüllt sein, damit mein Antrag auf Befreiung berücksichtigt wird?

1. Aufenthalt von mindestens 3 zusammenhängenden Monaten in einem Semester

2. studienbedingter Aufenthalt

3. Aufenthalt außerhalb des Geltungsbereiches (Berlin ABC)

Was du vor dem Ausfüllen eines Antrages sonst noch wissen musst

Wann sollte ich meinen Befreiungsantrag stellen?

Der Semesterticketbeitrag muss zunächst für das jeweilige Semester normal gezahlt werden und kann dann nachträglich erstattet werden. Damit du alle Nachweise fristgerecht einreichen kannst, solltest du den Antrag spätestens 2 Monate vor dem Beginn des entsprechenden Semesters einreichen.

Bis wann kann ich die Befreiung beantragen, um den Beitrag komplett erstattet zu bekommen?

Du musst deinen Antrag sowie alle benötigten Nachweise vor Semesterbeginn (siehe Immatrikulationsbescheinigung) einreichen.

Wieviel vom gezahlten Semesterticketbeitrag erhalte ich zurück?

Die Erstattung des Semesterticketbeitrags (aktuell 195,80 €) erfolgt

komplett, wenn alle Nachweise vor dem Semesterbeginn eingereicht wurden.

anteilig, wenn die Nachweise verspätet, sprich erst im Verlauf des Semesters, eingereicht wurden (Abzug von 1/6 je Monat Verspätung).

Zeitpunkt der Einreichung aller notwendigen Nachweise (inkl. CampusCard-Aktualisierung)vor Semesterbeginnim 1. Monat des Semestersim 2. Monat des Semestersim 3. Monat des Semestersim 4. Monat des Semestersim 5. Monat des Semestersim 6. Monat des Semesters
Erstattungsbetrag193,80€ (100%)161,50€129,20€96,90€64,60€32,30€0€

Warum erhalte ich bei verspäteter Einreichung von Nachweisen den Beitrag nur anteilig zurück?

Weil dies vertraglich so mit dem VBB geregelt ist und du theoretisch die CampusCard weiterhin als Ticket verwenden könntest bis du sie am Automaten in der HWR (auf Bitte des Semtix-Büros nach Antragsbearbeitung) entwertet hast und Fotos der entwerteten CampusCard eingereicht hast. Du musst deine CampusCard auch entwertet haben bevor du ein Auslandssemester o.ä. beginnst, da du die Karte theoretisch einem ähnlich aussehendem Freund*in in Berlin dagelassen haben könntest, welcher das Ticket dann verwendet.

Wann erhalte ich die Rückzahlung?

Aufgrund der derzeit hohen Anzahl an Anträgen und Anfragen, kann die Bearbeitung mehrere Wochen dauern. Die Auszahlung wird dann durch die HWR getätigt. Auf die Bearbeitungsdauer der HWR haben wir leider keinen Einfluss.

Wann sollte ich vielleicht auf einen Befreiungsantrag verzichten, obwohl ich einen gültigen Befreiungsgrund habe?

Wenn du beispielsweise für 3,5 Monate in Dublin für ein Auslandssemester bist und dich vom Semesterticket befreist und dann nach den 3,5 Monaten zurück nach Berlin kommst, dann hast du für die verbleibenden 2,5 Monate kein Semesterticket. Somit musst du dann täglich Bahnfahrkarten kaufen, was insgesamt teurer für dich sein könnte als wenn du dich nicht hättest befreien lassen und somit ein gültiges Semesterticket hättest. Diese Rechnung musst du jedoch für dich selbst machen und klug entscheiden.

Du hast dir alles in Ruhe durchgelesen und kannst versichern, dass einer der 8 Befreiungsgründe in deinem Fall gegeben ist? Dann fülle nun den folgenden Antrag aus und schicke ihn unterschrieben zusammen mit deiner Immatrikulationsbescheinigung sowie den relevanten Nachweisen (siehe unten) an semtix@asta-hwr.de

Erforderliche Nachweise für die unterschiedlichen Befreiungsgründe:

Grund 1 – Behinderung/Krankheit: Fachärztliches Attest mit Stempel und Kontaktinformation des Facharztes, ggf. Behindertenausweis

Grund 2 – Auslandssemester: Certificate des SemTix-Büros mit Stempel und Unterschrift der jeweiligen
Partnerhochschule

Grund 3 – Pflichtpraktikum außerhalb von Berlin: Pflichtpraktikumsvertrag versehen mit dem Stempel des Praxis-Büro der HWR Berlin, Unterschrift der Firma und des Praktikanten, ggf. Studienplan (FB 2)

Grund 4 – Studienabschlussarbeit außerhalb von Berlin: Anmeldung und Bestätigung der HWR Berlin zur Studienabschlussarbeit und Nachweis der studienbedingten Abwesenheit

Grund 5 – Teilzeit- oder berufsbegleitendes Studium: Studien- oder Immatrikulationsbescheinigung der HWR Berlin

Grund 6 – Urlaubssemester: Genehmigung des Urlaubssemesters von der HWR Berlin

Grund 7 – Firmenticket: Kopie des aktuellen Firmentickets mit Namen

Grund 8 – Exmatrikulation: Exmatrikulationsbescheinigung der HWR Berlin & ggf. Widerruf der Zulassung

Die Nachweise sind zwingend erforderlich! Anträge ohne die komplett erforderlichen Nachweise werden nicht weiter bearbeitet. Sollten uns Nachweise nicht vorliegen, gilt dies auch als Ablehnungsgrund!